Geschäftsordnung

§ 1 Aufgabenverteilung im Vorstand

• Der Vorstand kann auf einzelne Mitglieder des Vorstands Arbeitsschwerpunkte verteilen. Die betroffene Person muss damit einverstanden sein. Diese Person ist vom Vorstand Ansprechpartner bezüglich der Thematik. Entscheidungen dieser Person können in einer Vorstandssitzung durch einfache Mehrheit des Vorstandes zurück genommen oder geändert werden.
• Aktuell herrscht folgende Aufgabenverteilung:

Barbara Brugger: Live und Film, Mitgliederpflege

Alexander Parret: Gastro (mit Ausnahme von Gerätschaften) und technische Infrastruktur, Struktur & Controlling

Eugen Mandel: Gebäude und Gerätschaften der Gastro, Leitbildentwicklung

Alle Vorstände: Politische Arbeit allgemein; Repräsentation bei eigenen Veranstaltungen, gegenüber Institutionen, kommunalen Einrichtungen etc.; Vertragsvereinbarungen bzgl. Pacht, Immobilien; langfristige Finanzplanung und geschäftliches Zukunftsmodell, Personalentscheidungen in Absprache mit der Geschäftsführung

 

§ 2 Sitzungen

a) Leitungstreffen
Die Leitungstreffen-Sitzungen finden alle 2 Monate statt und entsprechen der Vorstandssitzung aus der Satzung.
b) Mitarbeiterversammlung
Mitarbeiterversammlungen finden ca. alle 2 Monate in der ersten Monatshälfte eines ungeraden Monat statt. Der Termin der Versammlung wird in der vorher liegenden Versammlung festgelegt.
c) Filmforum
Das Filmforum findet alle 2 Monate in der ersten Monatshälfte eines ungeraden Monats statt. Der Termin des Treffens wird in der vorher liegenden Versammlung vom Sitzungsleiter festgelegt.
d) Liveforum
Das Liveforum findet 2-3 Mal im Jahr statt. Der Termin wird vom zuständigen Mitarbeiter nach Rücksprache mit den Teilnehmern festgelegt.

 

§ 3 Tagesordnung

a) Leitungstreffen
Die Tagesordnung wird vom Vorstand erstellt. Vorschläge können von allen Beteiligten eingebracht werden. Die Tagesordnung ist 1 Woche vor der Sitzung mitzuteilen.
b) Mitarbeiterversammlung
Es gibt keine festgelegte Tagesordnung
c) Filmforum
Die Tagesordnung wird in Form einer Filmliste eine Woche vor der Sitzung an die Mitglieder des Filmforums versendet. Filmvorschläge für diese Liste müssen 2 Wochen vor dem Treffen an die zuständige Person geschickt werden. Die hauptamtlichen Mitarbeiter sprechen mit dem zuständigen Vorstand diese Liste ab.
d) Liveforum
Die Tagesordnung wird in Form von Vorschlagslisten 2 Wochen vor der Sitzung versendet.

 

§ 4 Vertraulichkeit/Öffentlichkeit

a) Leitungstreffen
Die Sitzungen sind nicht öffentlich.
Es sollten immer alle Mitglieder des Vorstands und der Geschäftsführung anwesend sein. Wenn mehr als 2 Mitglieder fehlen ist ein Ersatztermin festzulegen.
b) Mitarbeiterversammlung
Die Mitarbeiterversammlung ist nur für Mitarbeiter und Vorstände öffentlich.
Die Veranstaltung ist für alle Mitarbeiter verpflichtend und Arbeitszeit. Die Vorstände sollten auch anwesend sein.
c) Filmforum
Das Filmforum ist für interessierte Vereinsmitglieder öffentlich.
Es sollten immer ein Mitglied der Geschäftsführung, des Vorstands und der zuständige Mitarbeiter anwesend sein.
d) Liveforum
Das Liveforum ist für interessierte Vereinsmitglieder öffentlich.
Es sollten immer ein Mitglied der Geschäftsführung, des Vorstands und der zuständige Mitarbeiter anwesend sein.

• Der Vorstand kann bei dem Leitungstreffen, dem Filmforum und dem Liveforum über die Zulassung weiterer Personen zur Sitzung entscheiden.
• Die Geschäftsführung kann bei der Mitarbeiterversammlung, dem Filmforum und dem Liveforum über die Zulassung weiterer Personen entscheiden.

 

§ 5 Sitzungsleitung

a) Leitungstreffen
Die Sitzungsleitung hat der Vorstand inne.
b) Mitarbeiterversammlung
Die Sitzungsleitung hat die Geschäftsführung inne.
c) Filmforum
Die Sitzungsleitung hat der zuständige Mitarbeiter oder Vorstandsmitglied inne.
d) Liveforum
Die Sitzungsleitung hat der zuständige Mitarbeiter oder Vorstandsmitglied inne.

 

§ 6 Beratungs- und Beschlussgegenstände

a) Leitungstreffen
Gegenstand der Beratung und Abstimmung sind nur die in der Tagesordnung festgelegten Punkte. Weitere Punkte können mit Zustimmung des der Mitglieder des Leitungstreffen eingebracht werden.
b) Mitarbeiterversammlung
Gegenstand der Beratung und Abstimmung sind alle eingebrachten Angelegenheiten, sowie die Einträge in den Mitarbeiterbüchern von Kino und Gastronomie. Die Geschäftsführung kann einzelne Punkte streichen.
c) Filmforum
Gegenstand der Beratung und Abstimmung ist die eine Woche vorher versendete Filmliste. Es können auch Vorschläge während der Sitzung mit Zustimmung der Teilnehmer gemacht werden.
d) Liveforum
Gegenstand der Beratung und Abstimmung sind Vorschläge der Tagesordnung. Es können auch Vorschläge während der Sitzung mit Zustimmung der Teilnehmer gemacht werden.

 

§ 7 Beschlussfassung

a) Leitungstreffen
Beschlüsse werden nach mit einfacher Mehrheit vom Vorstand und Geschäftsführung getroffen.
b) Mitarbeiterversammlung
Beschlüsse werden kooperativ getroffen. Das letzte Wort haben die jeweiligen Verantwortlichen (Gastronomie und Kino). Die Geschäftsführung kann darüber hinaus Beschlüsse mit einfacher Mehrheit treffen/ändern.
c) Filmforum
Es werden Vorschlagslisten erstellt, welche die am Filmprogramm beteiligten Mitarbeiter bestmöglich umsetzen. Die Abstimmung erfolgt durch die Vereinsmitglieder über farblich markierte Karten (Ja / Nein). Das Ergebnis wird protokolliert.
d) Liveforum
Es werden kooperativ Vorschlagslisten erstellt, welche die am Liveprogramm beteiligten Mitarbeiter bestmöglich umsetzen.

• Zur Abstimmung sind nur die in den Sitzungen anwesenden Mitglieder berechtigt. Eine Stimmrechtsübertragung ist ausgeschlossen.

 

§ 8 Niederschrift

a) Leitungstreffen
Es wird innerhalb einer Woche ein Protokoll erstellt und an alle Teilnehmer verschickt. Ansonsten ist hier die Satzung bezüglich Vorstandssitzungen zu berücksichtigen.
Korrekturen werden in der nächsten Sitzung diskutiert. Hier wird das Protokoll auch abschließend genehmigt.
b) Mitarbeiterversammlung
Die Erstellung eines Protokolls ist nicht notwendig, aber bei Bedarf zulässig.
c) Filmforum
Als Protokolle dienen die Ergebnisse der Abstimmung über die Filme, welche an die Mitglieder verschickt werden. Dieses dient zusammen mit dem Programm und Zahlen zu den Veranstaltungen als Grundlage für ein kurzes Resümee am Anfang der nächsten Sitzung.
d) Liveforum
Als Protokolle dienen die in §7 erwähnten Vorschlagslisten, welche an die Teilnehmer/Interessanten verschickt werden.

 

§ 9 Festivalbesuche

Besuche eines Filmfestivals müssen mit der Geschäftsstelle abgesprochen werden.
Festivals sollen mindestens von einem der Geschäftsführer oder einem Festangestellten Mitarbeiter/innen besucht werden. Die Arbeitszeit wird wie ein normaler Arbeitstag berechnet.
Akkreditierung, Fahrtkosten und evtl. anfallende Übernachtungskosten werden von der Linse übernommen.

Interessierte Mitglieder des Filmforums können nach Verfügbarkeit eine Akkreditierung über die Linse bekommen.
Um allen Mitgliedern des Forums gleiche Chance zu geben an einen Filmfestival teilzunehmen, kann jeder Forumsteilnehmer nur max. ein Festival pro Jahr besuchen. Besuche von Festivals müssen von Forumsteilnehmer selbst finanziert werden. Die Linse ist bei der Beschaffung der Akkreditierung behilflich und koordiniert dies. Um zu vermeiden, dass Forumsmitglieder sich im Namen der Linse eigenmächtig an Festivals akkreditieren muss im Vorfeld dies mit der GF abgesprochen werden.

Jeder über die Linse akkreditierte Festivalbesucher muss zeitnah einen Bericht über die gesehenen Filme und über Tendenzen berichten (e-mail an info@kulturzentrum-linse.de)

Für die Linse wichtige Filmfestivals/Filmfeste/Filmmessen sind:
– Saarbrücken Max Ophüls (Ende Januar).
– Berlin (Mitte Februar)
– München (Ende Juni)
– Filmmesse Leipzig (Mitte September)
– Hofer Filmtage (Ende Oktober)