Corry MayFischer – Zeichnung

Corry MayFischer – Zeichnung

5. Januar bis 26. Februar 2017

Finissage: Donnerstag, 2. März, 16 Uhr Eintritt frei!

Vernissage: Donnerstag, 5. Januar, 18 Uhr – Eintritt frei!

Die Arbeiten von Corry MayFischer wirken zunächst auf den Betrachter wie fotografische Bilder. Die Künstlerin entwickelt und kreiert Kugelschreiber-Zeichnungen (dezente, farbige), die vielschichtig und mit unterschiedlichen Mitteln überarbeitet werden.
„Sehen und gesehen werden,“ erste Eindrücke, ein Überdenken nochmals genau hinzuschauern sind das Thema der Ausstellung. Corry MayFischer beabsichtigt den Betrachter gedanklich oder gefühlt ins Straucheln zu bringen. „Wer betrachtet wen?“

Laudatio: Martina Eisele


Walter Pfau – Graphic Novel

Walter Pfau – Graphic-Novel

28. Oktober 2016 bis 1. Januar 2017

Vernissage: Freitag, 28. Oktober, 18 Uhr – Eintritt frei!

«Zuweilen kann einem das Leben wie ein Labyrinth vorkommen… Vertraut auf Euer gutes Herz, Gawain. Eure Zeit wird kommen.» Lady Guinevere

Der junge Ritter Gawain zieht aus, um die Ehre Camelots zu verteidigen. Er hat sich auf ein tödliches Spiel eingelassen, denn sein Gegner, der Grüne Ritter, wird ihm als Vergeltung den Kopf abschlagen. Sein Leben für die Ritterschaft zu opfern, für die beste aller möglichen Herrschaften – das ist gut und edel. Doch Gawain fragt sich, ob das wirklich der Weisheit letzter Schluss ist …
Sir Gawain und der Grüne Ritter wurde im Mittelalter von einem Unbekannten verfasst und gilt heute als Weltliteratur. Walter Pfau haucht der Geschichte nun neues Leben ein und entführt den Betrachter mit seinen Bleistiftzeichnungen in eine zerbrechlich-magische Welt. Insgesamt wurden für die Ausstellung 40 Originalseiten des Comics auf Holzplatten
gezogen. Die Kolorierung erfolgte später rein digital.

Künstlergespräch mit Gerhard Schlegel aus München.
Buchvorstellung „Sir Gawain und der Grüne Ritter“, Autor: Christopher Bünte
Musik: Angela Schlögl-Eggert, Harfe


30 Jahre Oberschwäbischer Kalender: «oifach aschugga»

30 Jahre Oberschwäbischer Kalender

24. September bis 23. Oktober

Vernissage: Samstag, 24. September, 17 Uhr – Eintritt frei!

Heiter und nachdenklich, hintersinnig und direkt. Der «Oberschwäbische Kalender» bietet seit 30 Jahren eine kunstvolle Mischung aus Schwarz-weiß-Fotografien, Grafik und schwäbischen Texten.

Ausgewählte Motive aus den vergangenen Jahren zeigt die Ausstellung «oifach aschugga».

«Mir zoiget wia mir schaffed.»