Leben: Unplugged – Guaia Guaia

Film und Konzert: „Unplugged: Leben Guaia Guaia“ – Die beiden Straßenmusiker Elias und Luis wurden ein Jahr lang von Sobo Swobodnik auf ihrer Reise begleitet. Am Sonntag 23. Juni ist das Gespann im Kulturzentrum Linse in Weingarten. Um 20 Uhr startet die Dokumentation und im Anschluss kann man sich auf Gespräche und Musik freuen.

 

„Guaia Guaia“ – das sind Elias und Luis. Zwei junge Straßen­musiker ohne festen Wohnsitz, Ausbildung und Bankkonto. Stattdessen leben Sie ihren Traum von Frei­heit: radikal, anarchisch, unplugged! Der Film begleitet die beiden Straßenmusiker ein Jahr lang bei ihrer Tour durch Deutsch­land, zwis­chen Auftritten und der Suche nach einer Unterkunft. Er ist das Porträt zweier junger Män­ner, die sich mit dem Etikett „männlich, arbeitslos, ostdeutsch und perspektivlos“ nicht abfinden wollen und stattdessen ihren eigenen Weg gehen.

 

Die beiden Protagonisten sind an diesem Tag in der Linse. Im Anschluss an den Guaia-Guaia-Film findet ein Konzert mit den Burschen im Hof der Liebfrauenstraße statt. Der Film wird anstelle von „Before Midnight“ um 20 Uhr gezeigt.